Buchvorschau „Erlebenswelten“

Buchvorstellung „Mediation für Psychologisch Beratende“
1. Juni 2021

Buchvorschau „Erlebenswelten“

Lustig, irritierend, tiefsinnig

 

Vielleicht ergeht es Ihnen ähnlich wie mir? Ich erlebe scheinbar zufällige Begegnungen, von denen mich die einen fröhlich stimmen, während mich andere irritieren. Oftmals empfinde ich Dankbarkeit. Wieder andere lösen Traurigkeit und Ohnmacht aus.

Und in dieser Abfolge sind auch die Geschichten in diesem Büchlein gereiht: Zuerst die lustigen, dann die verstörenden, dann die tiefsinnigen. Allesamt sind sie zu wertvoll, als dass sie in Vergessenheit geraten dürfen.

Beim Niederschreiben des Erlebten komme ich mit den Möglichkeiten und Grenzen des Menschseins in Berührung, ob im Stau, im Zoofachgeschäft, wenn alte Menschen vom Krieg erzählen, oder verweilend bei den Sterbenden und den Toten. All das liegt nah beieinander. Während hinter der einen Tür Augenringe und Falten das größte Problem inmitten der Corona-Pandemie bedeuten, ringt nebenan eine Frau mit der bitteren Trauer um den verstorbenen Mann. Wir leben in einer Welt voll krasser Gegensätze, im Kleinen wie im Großen.

Ich möchte ein Mensch für die Menschen bleiben. Wenn auch die kleine Mulde, die ich in die Not der Menschen grabe, kaum ausreicht, um eine Vogeltränke zu füllen, so kann darin vielleicht wenigstens eine Taube ihren Durst stillen.

Durst lindern durch Zulassen, Zuhören, Zutrauen? Ja, das ist der Radius, innerhalb dem ich meiner Verantwortung nachkommen kann.

Alle Begebenheiten und Begegnungen haben real stattgefunden, ich gebe sie in Form von kurzen Geschichten wieder. Eines haben sie gemeinsam: Es findet sich darin kein vollkommenes Glück, und auch kein vollkommenes Unglück.

 

Das Buch erscheint im November 2021